FAQ - Frequently asked questions

Hier beantworte ich Fragen, die mir sehr häufig im Gästebuch oder per Mail gestellt werden.

Viel Spaß beim Lesen!

Teil 1: Allgemeine Fragen zum Beruf des Mangazeichners

 

1. Ich möchte gerne MangazeichnerIn werden. Wie schafft man das?

Dafür gibt es kein Standardrezept! Die zwei wichtigsten Komponenten sind:

✖ Sei fleißig!
✖ Sei stets präsent!

Leg dir eine Facebook-Künstlerseite und diverse Accounts im Web zu (z.B. Animexx, myComics, deviantArt, etc…) und uploade regelmäßig Material. Tausch dich mit anderen Künstlern aus, organisiere einen eigenen Künstlerstand auf einer Convention (z.B. Connichi). Bewirb dich auf Messen persönlich bei einem Verlag mit einer Bewerbungsmappe und präsentiere dabei immer ein klar ausgearbeitetes Konzept für eine Story.
Bewirb dich auch regelmäßig schriftlich bei Verlagen mit deinen Konzepten und gib nicht auf, wenn es Absagen hagelt, oder auch mal gar keine Antwort kommt. Nimm an nationalen und internationalen Manga/Comicwettbewerben teil und miss dich mit anderen Künstlern.
Kurz: Wer immer und überall im Web und auf Messen/Conventions präsent ist, wird von sich reden machen und vielleicht irgendwann einmal bei einem Verlag unterkommen. : )


Hier findet ihr Tipps, wie eine Bewerbungsmappe aussehen könnte: http://www.carlsen.de/manga/specials-und-aktionen/wie-werde-ich-mangaka
Seid aber ruhig auch kreativ und lasst euch etwas Besonderes einfallen. Eure Story handelt von einem Piraten im All? Warum nicht die ganze Bewerbung in einer Schatzkiste verschicken? =) Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Hauptsache du fällst auf!

 

 

2: Braucht man eine spezielle Ausbildung, um MangazeichnerIn zu werden?

Nein, wichtig ist nur, dass du die Mangazeichen- und Erzähltechniken gut beherrschst, kritikfähig und zuverlässig bist. Wie du dir all diese Qualitäten aneignest, ist egal. Kein Verlag wird ein Zeugnis von dir verlangen!
Allerdings kann ich eine Ausbildung im grafisch/künstlerischen Bereich nur jedem ans Herz legen. Viele technische Details zum Thema Druck/Formate, etc… können einem anfangs Kopfzerbrechen bereiten, wenn man noch nie damit zu tun hatte.
Eine gute Grundausbildung (egal in welchem Bereich) empfehle ich ohnehin jedem! Man sollte seine Zukunft nicht auf einem vagen Traum aufbauen - egal wie fleißig und motiviert man daran arbeitet, diesen zu erreichen.

3: Ich bin 15 Jahre alt und fühle mich bereits bereit dazu, als MangazeichnerIn zu arbeiten. Geht das?

Grundsätzlich ist das - mit dem Einverständnis der Eltern - möglich.
Allerdings warne ich eher davor. Einen Manga zu zeichnen erfordert viel Zeit und Mühe. Nicht zu verachten ist auch die psychische Belastung, die man erfährt, wenn das Werk nach der Publikation dem kritischen Auge der Öffentlichkeit ausgesetzt ist! Nebenher noch Schule/Ausbildung zu managen wird schwierig. Und bevor man sich auf einen so unsicheren Beruf, wie dem des Mangazeichners einlässt, sollte man sich mit einer soliden Ausbildung absichern. Danach könnt ihr euch immer noch eurem Traumberuf widmen, solltet ihr die Chance auf einen Vertrag geboten bekommen. : )

4: Wie viel verdient man als MangazeichnerIn? Kann man denn davon leben?

It depends!
Es kommt ganz darauf an, wie lange ihr schon im Geschäft seid, bei welchem Verlag ihr zeichnet, wie produktiv ihr seid und natürlich auch darauf, wie viel Erfolg ihr habt. Es gibt den ein oder anderen deutschen Zeichner, der es geschafft hat, allein nur vom Mangazeichnen zu leben. Allerdings sind das eher Ausnahmeerscheinungen. 95% der Mangazeichner sind auf Nebeneinkünfte durch eine andere Beschäftigung angewiesen.

Und auf keinen Fall wird man davon hierzulande reich!

5: Ich habe eine epische Story geschrieben! Würdest du sie für mich zeichnen / ist es möglich, allein als Autor von Mangastories bei einem Verlag unterzukommen?

Zu Frage Nummer 1: Nein, leider nicht! In meinem Kopf toben viel zu viele eigene Geschichten/Konzepte, die ich zeichnen will. : )


Aber ja, es ist möglich, als Autor bei einem Verlag unterzukommen. Am besten in Kombination mit einem Zeichner, der bereit ist, die Story umzusetzen. Ich rate jedem Autor dazu, sich erst einen Zeichner zu suchen, dessen Stil gut zum Projekt passt und das Gesamtpaket dann per Bewerbung bei einem Verlag vorzustellen. Das Honorar muss dann gerecht (nach Arbeitsaufwand) zwischen Zeichner und Autor geteilt werden.

6: Muss ich meine Zeichnungen am Computer erstellen, um als Mangazeichner Erfolg zu haben?

Nein, das muss nicht sein. : )
Die meisten Mangazeichner arbeiten mit Tusche, Feder und Papier. Manche kleben sogar noch die Rasterfolie per Hand auf die Seiten. Auch die Farbillustrationen kannst du mit Copics/Buntstiften/Aquarell/Acryl, etc… erstellen - solange sie nur gut aussehen!
Allerdings musst du dich damit beschäftigen, wie du deine traditionell erstellten Zeichnungen in ein digitales Format bringst, ohne an Qualität zu verlieren. Der Verlag verlangt digitale Daten, das heißt, du musst deine Seiten selber einscannen und dafür sorgen, dass die Qualität gut genug für den Druck ist.
Es schadet also nicht, sich mit Photoshop und Co. auseinanderzusetzen.

7: Woher bekomme ich Federn, Tusche und Papier speziell für Mangazeichnungen?

Auf diese Frage gibts nur eine Antwort: www.j-stuff.de =)

 

Teil 2: Persönliche Fragen

1: Womit arbeitest du? Welche Materialien/Programme kannst du empfehlen?

Mangaseiten entstehen bei mir bis zum Schritt des Rasterns traditionell. Das heißt, ich zeichne mit Bleistift auf normalem Druckerpapier vor, scanne die vorgezeichnete Seite ein und drucke sie auf einem größeren Format in hellblauer Farbe aus. Das Hellblau wird beim Scannen von reinem schwarzweiß nicht erkannt, wodurch ich mir das Radieren erspare. : ) Trick 17!
Dann wird mit Feder und Tusche gearbeitet, am Ende setze ich die Raster digital per Mangastudio 4 ein.

Meine Lieblingstusche ist die Nr. 5 von Deleter für feine Linien und die Nr. 1 von Deleter für kräftigere Linien. Für zarte Linien verwende ich die Maru Pen Feder von Nikko, für die schwungvolleren, dickeren Hauptlinien den G-Pen von Zebra. Anfängern empfehle ich allerdings den G-Pen von Deleter, da dieser weicher und weniger störrisch ist. Der Zebra-G Pen ist was für Leute, die gerne fester aufdrücken! ;D
Ich mag das Kent Paper von Deleter sehr gerne, aber auch das Standard Comic Book Paper von Deleter ist sehr gut und zudem leicht warm getönt, was gut für’s Auge ist. : )

Für digitale Colorationen verwende ich gerne Mangastudio 5. Meiner Meinung nach eines der tollsten und intuitivsten Programme zum Colorieren. Ihr könnt es hier bestellen:
http://www.my-smithmicro.de/manga-studio-5/
Die Debut Version reicht mMn vollkommen aus.

Für traditionelle Colorationen verwende ich Polychromos (Buntstifte), Bleistift und manchmal auch Copic Marker. Meistens aber Polychromos.
Am besten kommen Polychromos auf dem sog. „Stonehenge Paper“ zur Geltung, welches etwas teurer ist, aber wirklich das Maximum aus den Stiften heraus holt. Es lohnt sich! =)
Kaufen könnt ihr es hier: http://www.farbstifte.net

Aber keine Angst! Für den Anfang müssen es weder teure Stifte, noch teures Papier sein! Ich habe selber jahrelang mit einfachen Kinderbuntstiften gearbeitet. Damit kann man auch sehr gute Ergebnisse erzielen!

2: Wie lange zeichnest du schon?

Wie fast jeder Comiczeichner hab ich eigentlich schon immer sehr gerne gezeichnet. Aber als ich etwa 11 Jahre alt war, habe ich den Beruf des Comiczeichners bewusst ins Auge gefasst und darauf hin gearbeitet. Das heißt, ich zeichne seit 17 Jahren bewusst Comics/Mangas. Wow… ich bin alt. : )

3: Was hast du gelernt?

Ich bin Grafik- und Kommunikationsdesignerin

4: Wird Personal Paradise jemals fortgesetzt?

In meinem Kopf gibt es eine Fortsetzung! Die Serie wurde in Absprache mit dem Verlag vorerst beendet, weil die Verkäufe langsam zurück gingen. Wenn Carlsen nichts dagegen hat, würde ich gerne weitere Personal Paradise Bände zeichnen. Aber das kann ich leider nicht alleine entscheiden!

5: Liest du selber noch Mangas? Wenn ja, welche?

Ich lese haupsächlich Mangas für junge Männer. :D
Meine Favoriten sind Vagabond, Blade of the Immortal, Death Note, Battle Angel Alita, I am a hero, alles von Youn In-wan und Naoki Urasawa + diverse Graphic Novels von Jiro Taniguchi.
Außerdem bin ich ein kleiner Hentai-Freak und beschäftige mich ausführlich mit dem Thema. ;D

6: Willst du mal Japan besuchen?

Ja, unbedingt! Ich hoffe, die Situation in Fukushima verschlimmert sich nicht…

7: Welche Musik hörst du?

Früher hab ich nur Rock- und Metal gehört. Mittlerweile… bin ich so eine schreckliche Person geworden, die auf diese Frage folgendes antwortet: Eigentlich alles - außer Schlager und Volksmusik! XD
Ein Lied muss mich einfach packen und vor allem zu dem passen, was ich gerade zeichne.
Ich mag die Seite www.extrememusic.org! Sie ist voller atmosphärischer Klänge, die beim Zeichnen nicht allzu sehr ablenken. : )
Meine Lieblingsband of all times ist und bleibt aber D’espairsRay!

8: Zeichnest du auch KAKAO Karten? Würdest du mich als Mangafigur zeichnen?

Ja, aber nur gegen Bezahlung! Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen grausam und herzlos… ist es aber bei näherer Betrachtung nicht. Ich bin professionelle Zeichnerin und zeichne täglich bis zu 10 Stunden. Das ist ziemlich anstrengend und wenn ich gratis Zeichnungen anfertige, dann nur für mich selbst (zur Entspannung) oder für sehr enge Freunde. Sobald ich Wünsche erfüllen, oder mich an Vorgaben halten muss, wird es für mich zu einem Job und da ich nicht in Geld schwimme, bin ich darauf angewiesen, die knappe Zeit neben meinem Hauptberuf als Mangazeichnerin für zusätzliche Einnahmequellen zu nutzen.
Wenn ihr also bei mir eine Zeichnung in Auftrag gebt, unterstützt ihr damit auch mich und meine Arbeit, sodass ich euch noch lange mit Stories und Bildern erfreuen kann. : ) Wendet euch gerne über mein Kontaktformular direkt an mich und ich teile euch dann mit, wie viel es kosten wird, eure Wünsche in die Tat umzusetzen!

9: Wie komme ich an ein Autogramm von dir?

Schreib mir einfach über das Kontaktformular und ich schick dir eins zu! : )